Lingualtechnik -
Zahnspange an der Innenseite der Zähne

 

Was heißt Lingualbehandlung und für wen ist sie geeignet?
"Lingual" heißt auf Deutsch soviel wie "zungenseitig" und mit Lingualtechnik ist die Korrektur von Zahnfehlstellungen durch feste Zahnspangen, welche auf der Innenseite der Zähne befestigt werden, gemeint. Es handelt sich dabei um eine absolut ästhetische - da von außen völlig unsichtbare kieferorthopädische Zahnkorrektur. Insbesondere für Erwachsene, im Berufsleben stehende Patienten stellt dieser ästhetische Vorzug oft ein wesentliches Entscheidungskriterium dar.
LingualtechnikDie Vorteile für den Patienten:
- von außen (labial) nicht sichtbar
- Behandlungsfortschritt ist von außen gut sichtbar,
  da keine störende Multibandapparatur die Sicht auf die Zähne behindert.

Die Nachteile für den Patienten:
- längere Eingewöhnungszeit als bei außenliegender Apparatur
- in der ersten Zeit Probleme mit der Zunge beim Essen und Sprechen
- etwas längere Behandlungsstuhlzeiten wegen der aufwendigeren Technik

Für wen kommt die Lingualbehandlung in Frage?
Die Lingualbehandlung ist besonders geeignet für erwachsene Patienten, die im Berufsleben stehen und eine festsitzende, sichtbare Multibracketapparatur äußerst störend wirken würde. Für Kinder, bei denen der Zahnwechsel noch nicht abgeschlossen ist, ist die Lingualtechnik wegen des aufwändigen Nachklebens der Brackets weniger geeignet. Erst bei vollständig abgeschlossenem Zahnwechsel kommt die Behandlung von lingual auch für jugendliche Patienten in Frage.